Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

Hannover Leasing

Urteil gegen Sparkasse Gießen rechtskräftig

Wie bereits berichtet, hat das Landgericht Gießen die Sparkasse Gießen zu Schadensersatz und Rückabwicklung bezüglich der Beteiligung an dem geschlossenen Fonds Hannover Leasing 165 - Wachstumswerte Neues Europa 2 – Apollo Business Center Bratislava - verurteilt hat. Die Sparkasse Gießen  legte gegen das Urteil Berufung beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main ein. Nachdem der zuständige Senat per Hinweisbeschluss vom 13.02.2017 darauf hingewiesen hat, dass die Berufung der Sparkasse keine Erfolgsaussichten hat, hat die Sparkasse Gießen ihre Berufung zurückgenommen. Das Urteil des Landgerichts Gießen ist somit rechtskräftig.

HSC Optivita UK III Premium, Hannover Leasing Fonds 188 Phidias und HSC Shipping Protect II: LG Frankfurt a. M. verurteilt Frankfurter Sparkasse

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann vor dem Landgericht Frankfurt am Main geführten Prozess gegen die Frankfurter Sparkasse wurde die Sparkasse zur Zahlung von Schadensersatz und Rückabwicklung in Bezug auf drei geschlossene Fondsbeteiligungen verurteilt.

OLG Frankfurt am Main bestätigt Urteil gegen Sparkasse Oberhessen

Wir hatten an dieser Stelle bereits berichtet, dass das Landgericht Gießen die Sparkasse Oberhessen zu Schadensersatz und Rückabwicklung bezüglich der Beteiligung an zwei geschlossenen Fonds (Hannover Leasing 169 MS „Merkur Gulf“ und Hannover Leasing 183 „Wachstumswerte USA 1 – Shopping Center The Paddocks Nashville“) verurteilt hat. Die Sparkasse Oberhessen  legte gegen dieses Urteil Berufung beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main ein. Nachdem der zuständige Senat per Hinweisbeschluss bereits darauf hingewiesen hatte, dass die Berufung der Sparkasse keine Erfolgsaussichten hat, hat die Sparkasse Oberhessen ihre Berufung nunmehr zurückgenommen. Das Urteil des Landgerichts Gießen wird somit rechtskräftig.

Rechtsanwälte Aslanidis, Kress & Häcker- Hollmann erstreiten obsiegendes Urteil gegen Sparkasse Gießen wegen Verkaufs hochriskanten geschlossenen Immobilienfonds

In einem seitens der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann für einen Anleger des geschlossenen Immobilienfonds Hannover Leasing Fonds 165 „Wachstumswerte Europa 2 – Apollo Business Center Bratislava“ erstrittenen Urteil vom 29.07.2016 hat das Landgericht Gießen die Sparkasse Gießen  zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt (Az.: 2 O 128/16). Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Veröffentlichungsdatum

12. August 2016

LG Gießen verurteilt Sparkasse Gießen zu Schadensersatz und Rückabwicklung eines Hannover Leasing Fonds 165

In einem seitens der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann für einen Anleger des geschlossenen Immobilienfonds Hannover Leasing Fonds 165 „Wachstumswerte Europa 2 – Apollo Business Center Bratislava“ erstrittenen Urteil vom 29.07.2016 hat das Landgericht Gießen die Sparkasse Gießen  zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt.

LG Gießen verurteilt Sparkasse Oberhessen wegen Verkaufs hochriskanter Fonds zu Schadensersatz und Rückabwicklung

In einem seitens der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann für einen Anleger des geschlossenen Schiffsfonds Hannover Leasing Fonds 169 MS „Merkur Gulf“ mbH & Co. KG sowie des geschlossenen Immobilienfonds Hannover Leasing Developments, L.P., Hannover Leasing 183 Wachstumswerte USA 1 – Shopping Center The Paddocks, Nashville Fonds erstrittenen Urteil vom 26.04.2016 hat das Landgericht Gießen die Sparkasse Oberhessen zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt.

LG Gießen verurteilt Sparkasse Oberhessen wegen Verkaufs hochriskanter Fonds zu Schadensersatz und Rückabwicklung

In einem seitens der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann für einen Anleger des geschlossenen Schiffsfonds Hannover Leasing Fonds 169 Schifffahrtsgesellschaft MS „Merkur GULF" mbH & Co. KG sowie des geschlossenen US Immobilienfonds Hannover Leasing Developments, L.P., Hannover Leasing 183 Wachstumswerte USA 1 – Shopping Center The Paddocks, Nashville Fonds erstrittenen Urteil vom 26.04.2016 hat das Landgericht Gießen die Sparkasse Oberhessen zu Schadensersatz und Rückabwicklung verurteilt (Az. 2 O 53/16).

Veröffentlichungsdatum

19. Juni 2016

Hannover Leasing Fonds 165 – einsturzgefährdete Immobilie soll verkauft werden

Wie den Anlegern des Hannover Leasing Fonds 165, Wachstumswerte Europa 2 – Apollo Business Center Bratislava im Schreiben der Hannover Leasing vom 29.02.2016 mitgeteilt wurde, soll nun im Rahmen einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung über einen Verkauf der Fondsimmobilie entschieden werden.

Hannover Leasing Fonds Nr. 203 Substanzwerte Deutschland „IMTECH, Frankfurt am Main“ - Hauptmieter hat gekündigt

Die Anleger des Hannover Leasing Fonds Nr. 203 Substanzwerte Deutschland „IMTECH, Frankfurt am Main“ beteiligten sich im Rahmen einer Kommanditbeteiligung über die Hannover-Leasing Treuhand-Vermögensverwaltung GmbH an der PERCEVAL Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. Beteiligungs KG (Fondsgesellschaft), die ihrerseits zu 94,4 Prozent an einer Immobilien-Objektgesellschaft beteiligt ist. Diese Objektgesellschaft ist Eigentümerin der Fondsimmobilie am Standort Gateway Gardens in Frankfurt am Main mit einer Nutzfäche von ca.16.000 qm, deren Hauptmieterin die Imtech Deutschland GmbH & Co. KG ist. Die Gesamtinvestition teilt sich auf in ca. € 31 Mio. Eigenkapital und ca. €  30 Mio. Fremdkapital.

Hannover Leasing Fonds Nr. 193 (Wachstumswerte Europa III): Landgericht Frankfurt am Main verurteilt Commerzbank AG

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 16. Juli 2015 hat die 28. Kammer des Landgerichts Frankfurt am Main die Commerzbank AG zum Schadensersatz und zur vollständigen Rückabwicklung der Beteiligung am Hannover Leasing 193 verurteilt. Zudem ist die Bank verpflichtet, die Klägerin von sämtlichen weiteren wirtschaftlichen Nachteilen aus und im Zusammenhang mit ihrer Fondsbeteiligung freizustellen.

Seiten

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de